Termine

vivian-mary-pudelko
vivian-mary-pudelko

Termine

Resilienzkongress 2024: „Darf ich das?“ – Resilienz und Selbstfürsorge

Startdatum: 8. März 2024 - Enddatum: 12. März 2024
All-day event
Ort: Online

„Darf ich das?“ – Resilienz und Selbstfürsorge

Welche persönlichen Ressourcen dürfen wir (neu) entdecken, um heutzutage psychisch gesund zu sein? Und sind wir dann wirklich ganz unerschütterlich und nichts im Leben kann uns mehr etwas anhaben?
Resilient zu sein, schließt nicht aus, weiterhin verletzlich zu sein und ja, auch verletzt durchs Leben zu gehen. Wir wissen, Menschen mit resilienten Fähigkeiten können tiefgreifende Prozesse überleben und sogar gestärkt daraus hervorgehen. In diesem Sinne trainierbar ist also eine gewisse Lebenshaltung, die uns dann resilienter durch schwierige Zeiten gehen lässt. Hierbei geht es um einen klugen Umgang mit unseren persönlichen Ressourcen, die Verfeinerung unserer Kommunikationsfähigkeiten im Umgang mit anderen, eine gute Selbstregulation und damit auch gleich verbunden: die Selbstfürsorge!

Anmeldung: https://2024.resilienz-kongress.de/​

Foto: Marisa Vranjes

 

Online Konversationen zur Ethik in der Musiktherapie (Leitung der Veranstaltung: Thomas Stegemann und Eckhard Weymann)

Die täglichen Nachrichten über die aktuellen Krisen in der Welt beeinflussen unseren persönlichen wie auch beruflichen Alltag. Was macht das mit uns? Wie können wir mit diesen belastenden Eindrücken so umgehen, dass sie uns nicht lähmen, nicht verbittern lassen und in unserer Arbeitsfähigkeit beeinträchtigen? Was hilft uns unsere Zuversicht nicht zu verlieren?
Inwieweit geht es hier auch um berufsethische Fragen, z.B. um die Notwendigkeit der Selbstfürsorge als Musiktherapeut:in?
Diese Fragen möchten wir zusammen mit Ihnen und unserer Gesprächspartnerin Vivian Mary Pudelko diskutieren.
Zur Einstimmung möchten wir Sie bitten, uns kurz fünf Fragen zu beantworten (selbst wenn Sie später nicht an der Konversation teilnehmen):

Wovon lassen Sie sich inspirieren?
Worüber können Sie lachen?
Was macht Ihnen Mut?
Welche Erfahrung mit Musik ist für Sie mit Begriffen wie Hoffnung/Zuversicht/Trost verbunden?
Erinnern Sie sich an ein Erlebnis aus der Musiktherapie, das Hoffnung gemacht hat bzw. wo es um das Thema Hoffnung ging? Wir freuen uns über eine Fallvignette.

Die Antworten werden von uns gesammelt und in anonymisierter Form in der Online-Konversation verwendet.

Bitte schicken Sie Ihre Antworten bis 29.02.24 an Eckhard Weymann eckhard.weymann@hfmt-hamburg.de

Einen Zugangslink erhalten Sie wie immer bis zum Mittag des Veranstaltungstages über onlinekonversationenmth@mdw.ac.at