Der Wunsch

Der Wunsch

Ich habe mir diesen Sommer einen tiefen Wunsch erfüllt. Trotz allem. Ich bin in den Süden Irlands geflogen - in die Heimatstadt meiner Mutter. Mein Lieblingscousin hat sich im schönsten Hotel der Stadt einquartiert. Direkt um die Ecke von meinem kleinen Bed &...

mehr lesen
Das stille Glück

Das stille Glück

Sommer 2020. Ich wache auf. Eine Ladung von Träumen auf meinem Rücken. Eine endlose Schwere in meinem Herzen. Mein Körper tut weh. Ich erinnere mich an meine Träume, an die wiederkehrenden Gedanken im Halb-Wach-Halb-Schlaf-Zustand. Ich bin wach und fühle mich müde....

mehr lesen
Let’s twist again, like we always did!

Let’s twist again, like we always did!

Es ist der erste Tag vom zweiten Lockdown und mein Herz ist schwer. Auch mein Kopf, mein Gehirn und was sonst alles noch schwer sein kann. Ich wache mit einem dumpfen Gefühl auf und bin, trotz kurzem Besuch auf meiner Yogamatte, beim Frühstück zubereiten angespannt...

mehr lesen
Ist alles nur furchtbar oder ist es auch ganz gut?

Ist alles nur furchtbar oder ist es auch ganz gut?

Ich sitze auf meinem Lieblingsrad und fahre durch die Stadt. Es ist ein milder Tag und auch die Sonne lässt sich wieder blicken. In den Gassen sind viele Menschen unterwegs und ich genieße die angenehme, lebendige Atmosphäre. Aus der Ferne höre ich auf einmal Musik...

mehr lesen
Ich schrieb Briefe.

Ich schrieb Briefe.

Die Corona-Maßnahmen lockern sich mehr und mehr. Inzwischen hat es schon länger keine Brief-Bestellung mehr gegeben. Über 30 Briefe habe ich geschrieben. Es war wunderschön, in diesem außergewöhnlichen Frühjahr, die Für mich da - Briefe zu schreiben. Meistens lag ich...

mehr lesen
Jetzt. Und jetzt. Und jetzt.

Jetzt. Und jetzt. Und jetzt.

.....schon wieder schlecht geschlafen. Soviele Gedanken, soviele Informationen, soviele Gefühle prasseln auf mich ein. Ich stehe auf, bevor zuviele Menschen im Park sind und fahre ins Grüne. Mit meinem Auto.  Morgens um 7 Uhr gibt es nur ein paar Jogger. Und zwei...

mehr lesen
Die Diktatur der Selbstfürsorge

Die Diktatur der Selbstfürsorge

Manchmal kann es passieren, dass die Fürsorge gegenüber sich selbst zu einem weiteren Punkt auf der Liste wird. Auf dieser endlos langen Liste von Dingen, die noch zu erledigen sind. Akute Punkte, Langzeit-Punkte, Immer-Schon-Akut-Punkte. Und nun also auch noch für...

mehr lesen
Die Schöndenkerin

Die Schöndenkerin

Ich bin sehr gut im Schöndenken. Schon viele Jahrzehnte der Meisterschaft liegen hinter mir. Und ich mag es. Es macht Spaß, häufig gute Laune und hat etwas sehr Kreatives. Inzwischen empfinde ich es als eine große Kunst, in den absurdesten Situationen noch etwas ins...

mehr lesen

Kontakt: Vivian Mary Pudelko (MAS), Telefon 0043-680 214 06 83, E-Mail kontakt@fuermichda.com, Canisiusgasse 22/8, 1090 Wien
Social Media: Facebook | Xing | LinkedIn | YouTube